Adventzeit

Veröffentlicht am Montag, 28. November 2016

Schon letzte Woche haben meine Tochter und ich gemeinsam unsere Adventkränze gebunden, das ist immer besonders schön. Meiner sieht ja fast so aus wie im Vorjahr, aber mir gefällt er so.

 

dsc05761

 

Dieses erste Adventwochenende war ein besonderes, mein irakischer Patensohn war zu Besuch bei uns. Wir hatten viel vor. Am Freitag Abend besuchten wir einige Adventmärkte in Wien, das hat uns sehr gut gefallen.Vor allem wollten wir aber gemeinsames kochen. Die Weinblätter haben wir schon im Sommer eingelegt, nun wurden sie zu einem herrlichen Gericht verkocht. Mmmm…….

 

dsc05771

 

Ali ist handwerklich sehr geschickt, in seinem Camp wurde ein Töpferkurs angeboten, den er mit Freude besucht hat. Dort hat er für mich diesen Rosenkranz gemacht. Ich bin ja evangelisch,  er hat verschiedene Symbole eingebaut, ohne Kreuz wäre der Kranz so, wie es seiner Religion entspricht (er gehört einer Minderheit an), mit Kreuz ist er christlich. So sind beide Kulturen darin vereint, der Gedanke gefällt mir sehr gut.

 

dsc05776

Dann hat er noch dieses Keramikherz für mich gemacht, das darf jetzt bei meiner Weihnachtsdeko stehen

 

dsc05772

dsc05778

Ich mag es gerne wenn das Haus weihnachtlich dekoriert ist und gemütlich Kerzen brennen.

 

dsc05773

 

 

 


Patchworkausstellung in Budapest

Veröffentlicht am Montag, 21. November 2016

Als unser Gruppenmitglied Melinda die Einladung einer Gruppe aus Budapest bekam, bei ihrer Ausstellung mit einigen Quilts mitzumachen,  nahmen wir die Einladung gerne an. Natürlich wollten uns die Ungarinnen bei der  Eröffnung dabei haben. Es läuft alles ein wenig anders ab als bei uns, so soll es auch sein.  Gut gelaunt fuhren wir zu viert am Samstag früh nach Budapest. Die Ausstellung wurde um 10 Uhr eröffnet.

Beim Eingang bekamen wir – wie üblich in Ungarn – ein Päckchen mit Stoffen und Anleitung für ein Brillenetui.

 

dsc05760

 

Wie immer wurden wir sehr herzlich begrüßt und die Quilts luden zum Betrachten ein.

 

dsc05754

 

dsc05738

 

dsc05740

 

dsc05745

Melinda hat für die Ausstellung noch rasch einen Herbstquilt genäht.

 

dsc05741

Hier sieht man einmal die Quilts, die jede aus meiner Gruppe in einer anderen Farbe genäht hat – fast – alle gemeinsam.

 

Leider waren die Stellwände so nahe beisammen das es fast unmöglich war ein gutes Foto zu machen.

 

dsc05751

dsc05739

dsc05747

 

Der POTC war wahrscheinlich auch etwas das die Gruppe gemeinsam genäht hatte, denn davon gab es einige. Mir gefällt das Muster sehr gut, aber nähen werde ich ihn nicht, zu viel handnähen.

 

dsc05735

Das war mein Favorit, kaum zu fotografieren, da er auf dem Stiegenaufgang hing und man irgendwie nicht dazu konnte.

dsc05750

 

Sallys Mohnblumen sind einfach ein Traum.

 

dsc05752

 

Der Quilt mit Szenen aus Jerusalem war sehr interessant und schön gearbeitet, leider zu groß um auf einmal aufs Foto zu kommen.

dsc05753

 

Natürlich haben wir auch ein wenig eingekauft. Leider waren nicht viele Geschäft anwesend, da am selben tag in Tatabanya ebenfalls eine Veranstaltung war, da waren viele Patchworkgeschäfte dort und nicht in Budapest.

dsc05758

An den grauen kam ich nicht vorbei, die sind zu schön.

 

dsc05759

Diese 3 durften auch noch mit, die passen überall.

Wir haben geschaut, gelacht, geplaudert und den gemeinsamen Tag genossen. Schee war’s, sagt unsere Melinda.

 

 


Ganz schön knifflig

Veröffentlicht am Freitag, 18. November 2016

Meinen DJ habe ich in den letzten Monaten sträflich vernachlässigt. Nun bin ich dabei die Reihe F zu vervollständigen. Das heißt, leider kommen jetzt die Blöcke dran, die eher nicht so einfach zu nähen sind. Das merkt man bei diesem schon, aber ich denke, wenn dann alles zusammengenäht ist, schaut man nicht mehr so genau auf die einzelnen Blöcke.

 

dsc05728

Bei dem derzeitigen, trüben Wetter ist es eine Kunst ein gutes Foto hinzukriegen. Bei mir klappt das ohnehin nie so ganz.

Meine liebe Freundin Birgit überraschte mich (nicht nur) mit diesem schönen Fingerhut. Dieser gefällt mir besonders gut, weil er so anders als die anderen ist.

 

dsc05733

Morgen geht es nach Budapest, wir wurden von der ungarischen Gruppe herzlich zur Ausstellungseröffnung eingeladen und unsere liebe Melinda chauffiert uns. Ich bin sehr neugierig und hoffe auch auf weihnachtliche Ideen, denn langsam wird es Zeit………


Quilts im Schloss

Veröffentlicht am Dienstag, 8. November 2016

Die Gruppe Flic Flac zeigt letztes Wochenende im Schloss Tribuswinkel ihre werke der letzten 3 Jahre. Es war eine mehr als sehenswerte Ausstellung in einem wunderschönen Ambiente.

dsc05701

Begrüßt wurde man durch die netten Eulen.

 

dsc05704

Beim Rundgang zeigte sich wie vielfältig die Arbeiten der Gruppenmitglieder sind.

 

dsc05709

Toll umgesetzt war der Plan eines Wohngebiets, ich finde die Idee großartig.

 

dsc05712

 

Dear Jane in rund, mit sehr sanften, harmonischen Farben, einfach ein Traum. Man glaubt kaum dass es der erste Quilt war, den die Dame genäht hat.

dsc05715

 

dsc05718

 

dsc05719

 

dsc05703

Die Fensternischen waren liebevoll mit Kleinigkeiten geschmückt.

 

dsc05725

 

Es gab viel zu bestaunen und man entdeckte immer wieder etwas Neues.

Besonders nett war das Treffen mit Mona, die einen sehr schönen Bericht über die Ausstellung auf ihrem Blog zeigt, Michi und den anderen Mitgliedern der grupee Flix Flac. Danke für diese wunderschöne Ausstellung.

 

 

 

 

 


Geschafft

Veröffentlicht am Dienstag, 25. Oktober 2016

Manche Dinge gehen ganz schnell, wie zum Beispiel die Handy-Sitzsäcke, die wir gemeinsam in der Gruppe genäht haben. Sie werden ein Gastgeschenk für die Patchworkgruppe aus Budapest, die uns als Gastaussteller für ihre Ausstellung in Budapest eingeladen hat. Letzten Mittwoch beim Gruppentreffen wurde eifrig genäht und gefüllt und 14 Sitzsäcke warten darauf verschenkt zu werden. Hier meine 4 Exemplare.

dsc05694

Dabei gehen auch Stoffreste weg die für andere Projekte zu klein sind.

Ein anderes Projekt wurde nicht so schnell fertig. Im letzten Jahr hat Martina meiner Tochter das Top für diesen schönen Tischläufer geschenkt, sie meinte auch der wäre schnell fertig, war er ja beinahe schon, aber wie das so ist, in der Vorweihnachtszeit wurde zwar viel genäht, aber irgendwie habe ich es nicht geschafft. Da lag er nun, übers Jahr war keine Lust vorhanden etwas weihnachtliches zu nähen, doch in Reichenau  habe ich dann endlich mit dem quilten begonnen, das ging ja ziemlich rasch, zu Hause wurde noch das Binding drangenäht und am Abend mit der Hand fertig gesäumt. Er gefällt mir selbst so gut das ich mir irgendwann auch einen nähen werde.

dsc05696


Reichenau im Herbst

Veröffentlicht am Mittwoch, 19. Oktober 2016

Wie immer fand unser Herbst-Quiltwochenende im schönen Reichenau/Rax statt. Nicht, das wir unbedingt die Natur erforschen, aber ein Blick aus dem Fenster ist immer wieder schön, wenn die Sonne auf die Rax scheint, die Tiere, die zum Haus gehören, die letzte Wärme geniessen und wir drinnen fröhlich  arbeiten. Da entsteht so manches schöne Werk, leider war ich diesmal faul beim fotografieren und heute früh habe ich irrtümlich alle Fotos auf meinem Handy gelöscht. Das kommt davon wenn man zu schnell drückt.

dsc05688

Michis wunderschöner Quilt, begonnen in einem Kurs bei Brigitte Heitland.

 

dsc05689

 

Silvia hochkonzentriert beim Matsukawa bishi, auf ihrem Blog gibt es einen sehr schönen Bericht über unser Wochenende.

 

dsc05690

Uli überlegt wie sie ihre Geburtstagsblöcke (Thema Irland) zu einem Quilt zusammensetzen wird.

dsc05692

Die Mädels haben mich, wie immer, mit Geschenken verwöhnt. Tolle Fingerhüte sind dabei, einige echte Sahnestückchen, die ich nie bekommen hätte ohne meine lieben Freundinnen. Schön war’s.

 


Zwischendurch

Veröffentlicht am Sonntag, 9. Oktober 2016

…habe ich mit meiner Tochter eine kleine Reise in die wunderschöne Stadt Danzig gemacht. Leider war uns der Wettergott nicht gut gesonnen, aber wir haben es trotzdem genossen und viel angeschaut.

 

dsc05566

 

dsc05595

 

dsc05673

Die Innenstadt mit den wunderschönen Häuserzeilen, den vielen, imposanten Kirchen, dem Zeughaus, das in der Sonne seine goldenen Verzierungen besonders gut zeigt,

 

dsc05597

der Markthalle, in der man sich sehr lange aufhalten kann (vor allem bei Regen),

 

dsc05578

 

dsc05671

dsc05615

 

und den vielen Toren, die aus der Stadt hinaus- bzw. in die Stadt hineinführen, ist wirklich sehenswert.

dsc05657

Am beeindruckendsten ist das Krantor, es ersetzte durch seine Konstruktion 2 Kräne und wurde früher durch Menschenkraft betrieben.

 

dsc05607

dsc05610

Die Häuserfassaden sind unwahrscheinlich schön, leider war der Himmel fast immer sehr grau und oft regnete es auch.

 

dsc05628

Die alte Mühle ist ebenfalls sehr sehenswert. Ich mag diese Backsteinbauten so gerne.

 

dsc05648

Der Neptunbrunnen am langen Markt ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten und daher sehr oft so belagert das man ihn kaum fotografieren kann.

 

dsc05623

Bei (noch) gutem Wetter fuhren wir in den Ostseekurort Sobot, leider hat es uns den Tag dort ganz verregnet und wir waren froh wieder ins gemütlichere Danzig zu kommen. In Sobot steht der längste Pier Europas, schade, wir sind nur ein stück gegangen, sonst hätte uns der Wind verblasen.

dsc05611

Mit dem Piratenschiff kann man in die Ostseebäder fahren, bei Musik und gutem Essen wird die Fahrt kurzweilig, man sollte allerdings schon gutes Wetter dafür haben. Wir haben es ausgelassen.

Trotz allem hat sich die Reise gelohnt, die Stadt ist sehr schön, sehr angenehm, ohne Hektik, die Menschen freundlich und das Essen sehr, sehr gut.

Es ist die Geburtsstadt von Schopenhauer, Fahrenheit (hätte ich auch nicht gedacht) und – vor allem –  von Lech Walesa.

Natürlich mussten auch einige Fingerhüte mit, einer davon ganz speziell.

 

dsc05682

Schön war’s, ich würde die Stadt gerne einmal bei gutem Wetter sehen, schauen wir…..


Unser Gildefest, etc.

Veröffentlicht am Sonntag, 2. Oktober 2016

Das Gildefest in Frankenmarkt ist schon wieder Geschichte, es war hätte kaum besser sein können, einige Bilder zeige ich Euch gerne.

 

dsc05514

Das Schloss allein ist ja schon sehenswert.

 

dsc05515

Die rot-weißen Challenge Quilts waren alle sehr sehenswert, da war mein Favorit.

 

dsc05523

Bei den 3-D Objekten gefiel mir das Keksdosendort sehr gut, es sieht so einladend aus.

 

dsc05526Das Mädchen mit <Herz war mein absoluter Lieblingsquilt, leider kommt es auf dem Foto nicht gut heraus, aber es war wirklich ein Kunstwerk.

dsc05527

 

dsc05544

 

Bei der EQA Challenge zum Thema: Musik und etwas rot, gab es ganz tolle Quilts zu sehen, leider waren die Lichtverhältnisse dort nicht sehr gut, es ist eben ein altes Gemäuer, damals legte man auf Ausstellungen wenig wert.

Im nächsten Gildeheft gibt es bestimmt ganz tolle Fotos und einen genauen Bericht. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr, da wird das Gildefest in Vorarlberg sein.

Genäht habe ich natürlich auch ein wenig.

 

dsc05560

Eine Blume für die zweite Reihe der Elefantenparade. So sieht es derzeit aus.

 

dsc05563

Sieht ja schon ganz gut aus und es macht großen Spaß.

Mit unserem Enkel Moritz waren wir Kastanien sammeln, mit großer Begeisterung hat er danach Ketten gefädelt, diese hat er für unsere Tochter als Deko gefädelt.  Er war mit Feuereifer dabei, das war ein schöner Nachmittag.

dsc05558

Ich wünsche Euch einen schönen Herbstsonntag, vielleicht geht Ihr auch ein paar Kastanien sammeln, sie sind perfekt als Herbstdeko und das sammeln mach Spaß.


Gildefest Frankenmarkt

Veröffentlicht am Sonntag, 25. September 2016

Gestern besuchte ich das österreichische Gildefest in Frankenmarkt. Bei herrlichem Wetter machten wir uns auf den Weg, es gab tolle Quilts zu sehen, viele schöne, verlockende Stoffe, sehr nette Begegnungen mit bekannten Quilterinnen, das Highlight war aber mein Treffen mit Birgit. Wir verbrachten einen gemütlichen, entspannten Tag zusammen, bevor es am Abend zurückging. Fotos zeige ich diesmal noch keine, das Gildefest dauert ja heute noch den ganzen Tag.

Für Birgit nähte ich ein Etui für den Rollschneider

 

dsc05508

 

dsc05510

Ich finde diese Art sehr praktisch, man kann siue zum Nahplatz hängen, oder zum transportieren schliessen.

Weil es so großen Spaß gemacht hat, habe ich gleich eine andere Art ausprobiert. Die Quilt-Biene verlinkt immer so tolle Ideen und Anleitungen, das musste ich nachnähen.

 

dsc05513

 

Das wandert jetzt in die Geschenkekiste.

An meiner Elefantenparade habe ich auch weiter genäht, die erste Reihe ist fertig, die Vögelchen sind es auch.

 

dsc05557

 

Es macht großen Spaß.

Bei Renate Wetter von Panama Mola habe ich gestern dieses Täschchen gesehen, das musste ich mitnehmen.

 

dsc05555

Birgit schenkte mir diese entzückenden Stöffchen, die es bei den netten Damen von Rose-Quilts gibt, dazu die beiden kleinen Sterne und Ricarda legte mir den grösseren dazu. Meine Idee war sofort: Tischsets, so bin ich für den Advent gerüstet.

 

dsc05556

So einen Tag wie den gestrigen sollte es öfter geben, es war einfach schön.

 


Überraschungen

Veröffentlicht am Sonntag, 18. September 2016

Meine liebe Freundin Sally war in den USA und hat mir von ihrer Rundreise einige tolle Fingerhüte mitgebracht. Da sind schon sehr spezielle Stücke dabei.

dsc05494

 

dsc05495

 

dsc05496

Auch die liebe Michi hat nicht nur beim reisen, sondern auch in Wien an mich gedacht.

 

dsc05497

 

dsc05498

 

dsc05507

 

Ein bisserl durcheinander, aber ich weiß noch von wem welcher ist.

Außerdem ist die Freude am nähen wieder zurück, am Wochenende habe ich für die Elefantenparade die 5 großen Elefanten fertig genäht. Da man im voraus alle Teile zuschneidet (langweilig) geht das nähen wirklich ratz fatz und macht Spaß.

 

dsc05501

 

3 schauen nach links und zwei nach rechts, so soll es sein.

 

dsc05505

Die Farben sind auf den Fotos ein wenig düster, das macht wahrscheinlich das Herbstwetter. Am Nachmittag probiere ich die kleinen Elefanten. Kanns gar nicht erwarten.

Ich wünsche Euch einen netten Sonntag Nachmittag, macht es Euch gemütlich.